Prävention / Schutzkonzept

Die Kirchengemeinden unserer Seelsorgeeinheit Rosenstein wollen Mädchen und Jungen, jungen Frauen und Männern Lebensräume bieten, in denen sie ihre Persönlichkeit, ihre Fähigkeiten und Begabungen entfalten können. Dies sollen geschützte Orte sein, an denen junge Menschen sich angenommen und sicher fühlen. Junge Menschen brauchen und finden Vorbilder, die sie als eigenständige Persönlichkeiten unterstützen und denen sie vertrauen können. Die Verantwortung für den Schutz von jungen Menschen liegt bei allen ehrenamtlichen und haupt- und nebenberuflichen Mitarbeitenden in den Kirchengemeinden unserer Seelsorgeeinheit. Ziel dieses Schutzkonzepts ist es, in unseren Kirchengemeinden eine neue Kultur der Sensibilisierung für den Schutz von Kindern und Jugendlichen aufzubauen. Grenzverletzungen aller Art haben bei uns keinen Raum. 

  • Die Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit Rosenstein haben dazu ein umfangreiches Schutzkonzept beschlossen. 
  • Dieses Schutzkonzept ist seit dem 1. März 2019 in Kraft und orientiert sich an entsprechenden staatlichen und bischöflichen Gesetzen.
  • Verschiedene Bausteine zur Prävention sollen dabei ineinandergreifen. Mitarbeitende im Kontakt mit Kinder- und Jugendlichen sind dabei z.B. zur Zustimmung zu einem Verhaltenskodex verpflichtet oder werden zu Schulungen eingeladen. Bestimmte Personengruppen in engem Kontakt mit Kindern und Jugendlichen sind überdies zur Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses und zur Abgabe einer ergänzenden Selbstauskunftserklärung verpflichtet.
  • Die einzelnen Bestimmungen unseres Schutzkonzepts können sie auch nachlesen. Sie finden es auf dieser Seite.
  • Haben Sie eine Vermutung oder einen Verdacht auf sexuellen Missbrauch?
    Bewahren Sie Ruhe und holen Sie sich Unterstützung. Interne und externe Ansprechpartner*innen finden sie im Schutzkonzept oder hier auf der Seite.
  • Die Thematik „Prävention von sexuellem Missbrauch“ hat auch auf Diözesanebene eine wichtige Bedeutung. Wenn Sie sich dafür interessieren, welche Schritt die Diözese Rottenburg-Stuttgart im Bereich Prävention eingeleitet hat, können wir Ihnen die Homepage der Stabsstelle „Prävention, Kinder- und Jugendschutz“ empfehlen.

Ansprechpartner*in

Intern (Seelsorgeeinheit):

Extern (Dekanat, Diözese & Landkreis):

=> Mehr Kontakte finden sich im  Flyer zu unserem Schutzkonzept